Page 24

Frankfurt Daily light+ building

Frankfurt daily B-control: Energy Management und Gebäudeautomation B-control ist eine neue Marke im Gebäudeautomatisierungsmarkt, unter deren Dach Komplettlösungen zu Building 4.0 und Energiemanagement angeboten werden. B-control wird vorangetrieben von der B-control Alliance, einer Kooperation von Hardware- und Software Unternehmen aus der Elektronik- und Gebäudeautomatisierungsbranche, wie der TQ-Group und nxtControl GmbH. Alle B-control-Produkte zeichnet aus, dass Hardware- und Software-seitig neueste Technologien zum Einsatz kommen und die Komplettlösungen eine große Funktions- und Schnittstellenvielfalt bieten. Gleichzeitig sind die Produkte leicht und flexibel zu bedienen und zu konfigurieren. Planer, Installateure und Anwender profitieren dadurch von Zeit- und Kostenvorteilen. Weitere Informationen zu B-control unter www.B-control.com. B-control: energy management and building automation B-control is a new brand on the building automation market, providing complete solutions for Building 4.0 and energy management under one roof. B-control is promoted by the B-control Alliance, a group of hardware and software companies in the electronics and building automation sector such as the TQ Group and nxtControl GmbH. All B-control products are characterised by the use of state-of-the-art hardware and software technologies, providing complete solutions with a great variety of functions and interfaces. At the same time the products are easy to operate and offer flexible configuration. Planners, installers and users all benefit from savings in time and costs. For more information on B-control go to www.B-control. com.  B-Control 9.0 C80 anbieter für Komponenten der Ladeinfrastruktur, sowohl für statische als auch für mobile Einrichtungen. Um den spezifischen Anforderungen der Automobilindustrie, insbesondere an die Entwicklungs- und Projektarbeit, zu entsprechen, wurden Prozesse und Organisation des Unternehmens hinsichtlich dieser Vorgaben abgestimmt und angepasst. Phoenix Contact E-Mobility certified Phoenix Contact E-Mobility GmbH has been certified to ISO/TS 16949 since 2015. The E-Mobility centre of expertise for components, systems, and solutions, which is part of the Phoenix Contact Group, thereby meets the high requirements of the automotive industry in terms of processes, quality, and organisation. Phoenix Contact E-Mobility develops and produces charging systems and charging controllers for AC and DC charging and is a complete provider of charging infrastructure components, for both static and mobile equipment.   Phoenix Contact 8.0 B19 Leipold Gruppe mit neuen Aluminium- Reihenklemmen Die Leipold Gruppe bringt eine neue Generation von Aluminium-Reihenklemmen (RKA) auf den Markt. Die neue Serie ist sowohl für Kupfer- als auch für Aluminiumanschlüsse geeignet. Sie zielt insbesondere auf den Einsatz in industriellen Schaltanlagen ab. Dort lassen sich heute sowohl Cu- als auch Al-Leiter einsetzen. „Unsere neuen Aluminium-Reihenklemmen besetzen in der Energieverteilung eine Nische mit hohen Qualitätsansprüchen“, betont Dirk Niestrat, Leiter der Elektrotechniksparte bei der Leipold Gruppe. Mit ihrer Neuentwicklung will die Leipold Gruppe den Umstieg auf den im Vergleich zu Kupfer leichteren und günstigeren Leiterwerkstoff Aluminium weiter mit vorantreiben. Während beispielsweise die USA, Osteuropa oder Skandinavien in der Energieverteilung zu einem Großteil auf Aluminium setzen, liege in Deutschland nach Ansicht des Unternehmens noch viel Potenzial. New aluminium terminals from the Leipold Group The Leipold Group has launched a new generation of aluminium terminals. The new series is suitable for both copper and aluminium connectors. It is intended primarily for use in industrial switchgear where both copper and aluminium conductors are being used. “Our new aluminium terminals meet high quality requirements in terms of power distribution”, said Dirk Niestrat, Head of the Electronics Division at the Leipold Group. With this new development the Leipold Group continues its switch to aluminium as a conductor material which is lighter and more costeffective than copper. While the USA, Eastern Europe and Scandinavia, for example, widely use aluminium in power distribution, the company sees enormous potential still in Germany.  Leipold 9.0 E43 Bis zu 40 Prozent schnellere Montage Ein Schwerpunkt bei Rehau wird das Brüstungskanalsystem Signa Base sein, das höchst flexibel und designorientiert ist. Seine einfache Handhabung ermöglicht eine bis zu 40 Prozent schnellere Montage als bei herkömmlichen Systemen. Das übersichtliche Gesamtsystem Signa Base besteht aus 70 perfekt aufeinander abgestimmten Artikeln – zwei Drittel weniger als bei vergleichbaren Systemen – und erfüllt dennoch sämtliche Einsatzzwecke. Die werkzeuglose Montage der Geräteeinbaudose sorgt für einen dreimal schnelleren Einbau. Flächenprogramme werden komfortabel außerhalb des Kanals verdrahtet und ohne Einfädeln von oben eingesetzt. Diese ergonomische Bewegungsfreiheit verkürzt deren Einbauzeit um bis zu 60 Prozent. Zudem wird Rehau das Gesamtsystem Signa Base um die Alu-Variante Signa Style erweitern und diese erstmals im Rahmen der Messe vorstellen. Up to 40 percent faster installation The highly versatile Signa Base wall trunking system will be a focus product for Rehau. Its clever design reduces installation time by up to 40 percent compared with conventional systems. The entire Signa Base range comprises 70 perfectly matched articles – two thirds fewer than comparable systems – but still meets all requirements. No tools are needed to install the power sockets, so assembly time is three times faster. The cables can be connected outside the channel so there is no need to thread them in. This freedom of movement reduces installation time for the sockets by as much as 60 percent. Rehau will be expanding its Signa Base system with the addition of an aluminium version, Signa Style, which will be unveiled at the fair.  Rehau 8.0 H68 Hauptleitungen auf kleinstem Raum anschließen Sowohl bei der Neuinstallation wie auch bei Gebäudeumnutzungen wird die Elektroinstallation ständig komplexer und anspruchsvoller. Dafür ist die permanent zunehmende Automatisierung von Gebäude-, Sicherheits- und Komfortfunktionen verantwortlich. Diese Entwicklung führt zu mehr Stromkreisen, welche in zahlreichen Haupt-, Unter-, Feld- und Kleinverteilern sowie Zählerschränken untergebracht sind. An ihnen sind alle Verbraucher angeschlossen. Das Einspeisen und Verteilen der Energie auf die verschiedenen Stromkreise geschieht mit Hauptleitungsabzweigklemmen und Verteilerblöcken. Mit den schlank ausgelegten Hauptleitungsabzweigklemmen WPD X01–X03 und den WPD-Verteilerblöcke bietet Weidmüller eine innovative Anschlusstechnik für die Gebäudeinstallation an. Cabling in a very small space Electrical cabling is becoming more and more complex and having to meet increasing demands. That goes both for new installations and renovations. Increasing automation of building management, security and convenience functions is responsible. This development is leading to more circuits accommodated in main, sub, field and local distributors and in meter cabinets. All the loads are then connected to these circuits. Main cable branch terminals and distributor blocks are used to feed and distribute the power to the various circuits. The slim WPD X01–X03 main cable branch terminals and WPD distributor blocks from Weidmüller are innovative connectors for building wiring.  Weidmüller 11.0 C70 Phoenix Contact E-Mobility zertifiziert Seit 2015 ist die Phoenix Contact E-Mobility GmbH nach der Norm ISO/TS 16949 zertifiziert. Das Kompetenzzentrum rund um Komponenten, Systeme und Lösungen für die Elektromobilität innerhalb der Phoenix Contact Gruppe erfüllt damit die hohen Prozess-, Qualitäts und Organisationsanforderungen der Automobilindustrie. Phoenix Contact E-Mobility entwickelt und produziert Ladestecksysteme und Ladesteuerungen für das Gleich- und Wechselstromladen und ist ein Komplett24 Elektrotechnik /Electrical engineering Herausgeber/Publisher PPVMEDIEN GmbH Postfach 57 85230 Bergkirchen Tel. +49 8131/56550 Geschäftsführung/Managing Director: Thilo M. Kramny Messe Frankfurt Medien und Service GmbH (MFS) Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt Tel. +49 69/7575-5515 frankfurtdaily@messefrankfurt.com www.frankfurt-daily.com Geschäftsführung/Managing Directors: Klaus Reinke, Dr. Andreas Winckler Verlagsleitung/Publishing Directors Thilo M. Kramny (PPVMEDIEN) Thomas Zeller (MFS) Projektleitung/Project Management Cordula Brand Chefredaktion/Editor Matthias Martin (v.i.S.d.P.) Übersetzung/Translation Bennett Pasquazi Translations Ltd Gestaltung/Layout & Design Messe Frankfurt Medien und Service GmbH Lithos Messe Frankfurt Medien und Service GmbH Fotos auf der Messe/Photographer Petra Schramböhmer Anzeigenverkauf/ Advertising Sales Jürgen Auselt Simona Wichary ad.daily-lb@ppvmedien.de Anzeigendisposition/ Advertising Administration Tobias Hille Vertrieb/Distribution Messegelände & Hotels durch die Messe Frankfurt Medien und Service GmbH Druck/Printing Franz Kuthal GmbH & Co. KG 63814 Mainaschaff Agenturen/Agencies USA: Joe Statuto Tel. +1 (570) 604-1111 jostat@hotmail.com Greater China: Messe Frankfurt (HK) Ltd Gino Zhao Tel. +582 2238 9203, +8621 61608428 gino.zhao@hongkong.messefrankfurt.com Italien: Michaela Jäger Tel. +39 347 5051074 m.a.m.jaeger@gmail.com Diese Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen einzelnen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes bedarf der Zustimmung des Verlages. Dies gilt auch für die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und für die Vervielfältigung und Verbreitung auf CD-ROM und im Internet. Die veröffentlichten Daten beruhen auf den Angaben der Hersteller. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Satz- und Druckfehler wird nicht gehaftet. © Messe Frankfurt Medien und Service GmbH Impressum


Frankfurt Daily light+ building
To see the actual publication please follow the link above