Tag_1_Messezeitung

Frankfurt Daily light+ building

Frankfurt  daily Sonntag, 30. März 2014 / Sunday, March 30, 2014 e-Paper Die Light + Building 2014 widmet sich unter anderem dem zentralen Thema des Gebäude- und Energiemanagements, dem beim Gelingen des Umbaus der Energieversorgung eine bedeutende Rolle zukommt. Unter dem Titel „Smart Powered Building“ werden zukunftsweisende Technologien für intelligentes Energiemanagement in Gebäuden sowie marktreife Produkte und Lösungen für die Realisierung der dezentralen Energie erzeugung gezeigt. Reale Installationen im Live-Betrieb zeigen wie vernetzte Gebäude de- zentral Energie erzeugen, speichern, verteilen und nutzen. Die von der Messe Frankfurt mit Unterstützung des ZVEI lancierte Sonderschau eignet sich zudem besonders gut als anschauliches Anwendungsbeispiel für das systemische Zusammenwirken der auf der Light  + Building gezeigten Produkte und Lösungen aus den Produktbereichen Haus- und Gebäudeautomation sowie Elektrotechnik. Dabei ist die Haus- und Gebäudeautomation, deren Basis die Elektrotechnik ist, als Voraussetzung für ein umfassendes Gebäudemanagement zu verstehen. Freigelände 11, zwischen Halle 8, 9 und 11 LB2014 Insta 63x63.indd 1 11.03.2014 10:59:21 Uhr Light + Building 2014: All digital Special show “Smart Powered Building” Light + Building 2014 covers many different aspects, including the important issue of building and energy management, in which the power supply system is a key factor in the success of any renovation project. “Smart Powered Building” is the all-embracing title for showcasing pioneering technologies for intelligent energy management in buildings, plus market-ready products and solutions for implementing decentralized power generation. Actual installations in live operation show how networked buildings generate, store, distribute and use power in a decentralized arrangement. This special show is promoted by Messe Frankfurt with the support of the ZVEI and is ideal for demonstrating the systemic interoperation of products and solutions presented at Light + Building in the building automation sector. Outdoor area 11, between Halls 8, 9 and 11 World of white! Hall 3.1, Booth B90 ������������������ Die effiziente, rundumentblendete Optik der Leuchte, eine Kombination aus den bekannten Philips OLC-Microlinsen und einer ausgeklügelten, integrierten Flügeloptik sorgt dafür, dass die SmartBalance an Arbeitsplätzen mit Bildschirmen uneingeschränkt eingesetzt werden kann. Sie erfüllt die Anforderungen der Norm für die Beleuchtung von Arbeitsplätzen im Innenraum, EN12464-1. SmartBalance LED office light The efficient all-round glare-free optics of the luminaire, a combination of the familiar Philips OLC micro-lenses and sophisticated integrated wing optics ensure that the Smart Balance can be used without restriction at screen-based workstations. It meets the requirements of the standard for the illumination of indoor workplaces, EN12464-1.   Philips Forum 0 A01 Ebenfalls alles digital: Zur Light + Building 2014 wartet digitalSTROM mit einer umfassenden funktionalen Erweiterung des Smart-Home-Standards auf, in der Halle 9.0 B57. Also all digital: At Light + Building 2014 digitalSTROM offers a comprehensive functional extension to the Smart Home standard in Hall 9.0 B57. Light + Building 2014: Alles Digital Sonderschau „Smart Powered Building“ Sonntag 30.03.2014  Preisverleihung Design Plus powered by Light + Building (16:30 Uhr) Halle 1.1 E51  Preisverleihung Innovationspreis Architektur und Technik (17 Uhr) Halle 3.1  Energieeffizienzpreis 2014 Halle 9.0 B30  Sonderschau Smart Powered Building – das Gebäude im Smart Grid Freigelände 11 (zwischen Hallen 8, 9 und 11)  Sonderschau Innovationspreis Architektur und Technik Halle 3.1 D40 Herzlich willkommen zur Light + Building 2014! „Explore Technology for Life – die beste Energie ist die, die nicht verbraucht wird“ – unter diesem Motto steht die Light + Building 2014. Durch den Einsatz innovativer, marktreifer Technologien kann der Energieverbrauch drastisch reduziert werden. Dieser Aspekt findet bei der anhaltenden Diskussion zur Energiewende oftmals zu wenig Beachtung. Dabei sind diese ressourcenschonenden Technologien in Verbindung mit einem intelligent vernetzten Gebäudemanagement der Schlüssel für eine nachhaltige Stromversorgung. Ressourcenschonung und Energieeffizienz treiben auch den Lichtmarkt. Die Umstellung der traditionellen Beleuchtungsquellen auf energieeffiziente Lösungen steht dabei im Fokus. Besonders freut es mich, dass wir Ihnen aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage nach LED-Lösungen erstmals die Halle 6.2 als zusätzliche Fläche für den Bereich LED sowie technische Leuchten und Lampen anbieten können. Ich freue mich, Sie auf der Light + Building 2014 begrüßen zu dürfen! Welcome to Light + Building 2014 “Explore Technology for Life – the best energy is the energy that is not consumed” – that is the motto of Light + Building 2014. Energy consumption can be drastically reduced by using innovative market-ready technologies. This aspect is often overlooked in the ongoing discussions about the turnaround in energy policy. These resource-saving technologies in conjunction with intelligent networked building management hold the key to a sustainable power supply. The frugal use of resources and increases in energy efficiency are what are driving the lighting market as well. The focus here is on the switch from traditional light sources to energy-efficient solutions. In view of the huge increase in demand for LED solutions, I am particularly delighted to be able to offer Hall 6.2 for the first time as an additional area for LEDs and technical luminaires and lamps. I look forward to seeing you at Light + Building 2014. events + entertainment Welcome Wolfgang Marzin Vorsitzender der Geschäftsführung Messe Frankfurt President and CEO Messe Frankfurt LED-Büroleuchte von Philips Nachhaltige Lichthersteller bieten ihren Kunden einfaches Recycling. Sie auch? Erfahren Sie mehr – in Halle 3.1, Stand A36. LC_Anzeige_MesseLightBuilding_270x50_RZ03.indd 1 05.03.14 16:51


Frankfurt Daily light+ building
To see the actual publication please follow the link above