30140094_Messetag_6

Frankfurt Daily

Frankfurt daily Freitag, 4. April 2014 / Friday, April 4, 2014 e-Paper Intelligente Gebäude in smarten Netzen Ein intelligentes Stromnetz, das Smart Grid, wird in naher Zukunft den Energiefluss zwischen Erzeugern, Speichern und Verbrauchern steuern und optimieren. Ergänzt von immer weiter optimierter Energieeffizienz im intelligenten Gebäude selbst. Die Sonderschau Smart Powered Building – Ihr Gebäude im Smart Grid präsentiert Technologien für ein intelligentes und nachhaltiges Energiemanagement im vernetzten Gebäude. Marktreife Systeme aus den verschiedenen Produktbereichen der auch auf der Light+Building ausstellenden Hersteller demonstrieren anschaulich, wie das Gebäude als Energieerzeuger, -speicher, und -verbaucher in einem Smart Grid funktioniert. Ergänzt wird die Sonderschau durch das E-Haus des ZVEH in Halle 8.0 (Stand J60). Hier wird realitätsnah gezeigt, wie die Energiewende in der Praxis funktioniert und wie schon heute Energieeffizienz mit einer Steigerung von Komfort und Sicherheit einhergehen kann. Lothar Hellmann, ZVEH-Vizepräsident, zu den aktuellen Trends: „Mit dem Schwerpunktthema Energieeffizienz ist uns eine Punktlandung gelungen. Das E-Haus ist ein absoluter Publikumsmagnet und die Light+Building ist für das E-Handwerk eine wertvolle Plattform.“ Freigelände 11, zwischen Halle 8, 9 und 11 Intelligent buildings in smart networks In the near future the smart grid will be controlling and optimising the flow of energy between generators, storage units and consumer loads. And with ever improving energy efficiency in the intelligent building itself. The special exhibition “Smart Powered Building – your building in the smart grid” presents technologies for intelligent and sustainable energy management in networked buildings. Market-ready systems for various product areas covered by the manufacturers exhibiting at Light+Building clearly demonstrate how buildings function as energy generators, storage units and consumers in the smart grid. Associated with the special exhibition is the ZVEH E-House in Hall 8.0 (booth J60). This provides a realistic indication of how the move towards sustainable energy sources can function in practice and how energy efficiency can be combined with increased comfort, security and safety. Lothar Hellmann, ZVEH Vice President commented on the latest trends: “Focusing on energy efficiency was an excellent decision for us. The E-House has been a real magnet, attracting large numbers of people.” Outdoor area 11, between Halls 8, 9 and 11 World of white! Hall 3.1, Booth B90 ������������������ Freitag 04.04.2014 Einkäuferforum Congress Center Messe Frankfurt, Ebene C3, Raum Fantasie Sonderschau KNX city Galleria 1 Sonderschau Smart Powered Building – das Gebäude im Smart Grid Freigelände 11 (zwischen Hallen 8, 9 und 11) Design Plus powered by Light+Building – Ausstellung der prämierten Produkte Halle 1.1 E51 Sonderschau Innovationspreis Architektur und Technik Halle 3.1 D40 Enorme Energieeinsparungen möglich Die Weltleitmesse Light+Building ist nun bereits einige Tage geöffnet und bietet den Besuchern spannende Themen, Produkte und Lösungen: Energieeffizienz als Beitrag zur Energiewende und zur Entlastung der Verbraucherbudgets. Dazu tragen LEDLichtlösungen und intelligente Steuerungstechnologien für Gebäude im Systemverbund bei. Nur ein Beispiel: 35 Milliarden kWh könnten nach neuesten Abschätzungen des ZVEI jährlich eingespart werden, allein durch energieeffiziente Beleuchtung in Handel, Gewerbe, Dienstleistungen, Industrie und Haushalten. Und das Beste: Die Technologie stellt den Menschen mit seinen Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Das Technologieforum des ZVEI und der Messe Frankfurt in Halle 8.0 bietet mit einer Vielzahl von Vorträgen Informationen zu neuesten Technologietrends. Huge potential energy savings Light+Building, for foremost international fair for light and architecture, has been open for a few days now, offering visitors a stunning array of products, solutions and topics, notably energy efficiency to promote the turnaround in energy policy and to improve consumer budgets. LED solutions and intelligent building control technologies are making huge contributions. To take just one example, according to latest estimates by ZVEI 35 billion kWh could be saved each year simply by energy-efficient lighting in shops, offices, industry, households and the service sector. And best of all, the technology places the focus firmly on people and their needs. The Technology Forum of ZVEI and Messe Frankfurt in Hall 8.0 offers a large number of presentations on the latest technological trends. Also on offer is a series of forums in which representatives from industry and politics discuss topics such as the change in energy policy, data protection in the smart home and the power of light. u ZVEI 8.0 C40 events Statement Dr. Jürgen Waldorf Geschäftsführer des ZVEI-Fachverbands Licht Managing Director of the ZVEI Lighting Division Die Sonderschau präsentiert Techno logien für Energiemanagement. The special exhibition presents technologies for energy management. EnOcean: Energieeffi zienz und Komfort Die EnOcean Alliance präsentiert Lösungen für die intelligente Haus- und Gebäudesteuerung auf Basis der batterielosen Funktechnologie. In der EnOcean Alliance sind weltweit mehr als 350 Unternehmen organisiert. Die Initiative ist inzwischen in 37 Ländern auf fünf Kontinenten vertreten. EnOcean: energy effi ciency and comfort The EnOcean Alliance presents solutions for intelligent building control based on wireless technology without the need for batteries. The EnOcean Alliance comprises more than 350 companies from all over the globe. The initiative is now represented in 37 countries on five continents. u EnOcean 9.0 B40 �������������������������������������������������������������������������������������� ���������������������������������������������������������������������������������������� ������������������������������������������������������������������������������������������ ����������������������������������������������������������������������������������������


Frankfurt Daily
To see the actual publication please follow the link above